Unsere Praxis

Werfen Sie einen Blick in unsere Praxis am Leonhardplatz (im Raabe-Haus)

Wir laden Sie herzlich ein zu einem Einblick in unsere Praxis

Die Praxis wurde am 2.2.2002 als Logopädische Praxis Voß gegründet und im Jahre 2004 zur Logopädischen Praxis Böger & Voß erweitert.Da Frau Voß im Sommer 2010 geheiratet hat und nunmehr Dilling heißt, wurde auch die Praxis umbenannt in Logopädische Praxis Böger & Dilling

Anreise

Wir befinden uns direkt an der Leonhardstraße, Ecke Altewiekring. Auf dem Parkdeck der Stadthalle direkt gegenüber finden Sie ausreichend Parkmöglichkeiten. Mit dem ÖPNV erreichen Sie uns bequem mit Bus und Bahn an der Haltestelle “Leonhardplatz”. Fahrradständer finden Sie direkt hinter dem Haus.

Einrichtung

Unsere Praxis bietet durch die Renovierung helle und freundlichen Therapieräume. Für Begleitungen der Patienten stehen Wartebereiche mit Spiel- und Lesemöglichkeiten zur Verfügung.

Um für die Patienten möglichst keine Wartezeiten anfallen zulassen vergeben wir nur feste Termine.

Ausstattung

In den großen und freundlichen Therapieräumen besteht die Möglichkeit jeden Patienten individuell zu behandeln. Ausgestattet sind wir mit den aktuellsten Diagnostik- und Therapiematerialien. Unter anderem bieten wir Ihnen computer- und videounterstützte Therapieverfahren an.

 

Das Wilhelm-Raabe-Haus

Rund vierzig Jahre lebte der Schriftsteller Wilhelm Raabe (geb. 1831) in Braunschweig, wobei etwa die Hälfte seiner Romane und Erzählungen hier entstanden sind. Raabe war ein Vertreter des poetischen Realismus, bekannt für seine gesellschaftskritischen Erzählungen, Novellen und Romane. Zu seinen bekanntesten Werken gehören Horacker, Pfisters Mühle, Das Odfeld und Stopfkuchen. Das historische Raabe-Haus in Braunschweig, in dem Raabe von 1901 bis 1910 lebte und auch dort verstarb, beherbergt heute ein Literaturzentrum, in welchem einerseits die zeitgenössische Literatur gefördert und vermittelt, andererseits das literarische Erbe Wilhelm Raabes gepflegt und bewahrt wird.